illu
donnerstag/der 23./märz
Permakultur Akademie
Permakultur Institut e.V.
Im Garten 11
51503 Hoffnungsthal
Tel: 02205-9198383

Permakultur-Einführungskurs - Die innere Landschaft

mit Marie-Louise Mederer und Oliver Fretzer

 

 

PKE- Innere Landschaft

 

Immer mehr Menschen wird klar, dass unsere, über die letzten Jahrzehnte entwickelte Lebensweise nicht mehr enkeltauglich ist. Zu groß ist der Verbrauch natürlicher Ressourcen und der Verlust intakter Lebensräume. Zu unsozial sind die Auswüchse des Wirtschaftssystems und die daraus resultierenden sozialen Konstrukte. Wie kann eine hoffnungsvollere Welt aussehen? Wie können auf lange Sicht gesehen, lebendigere ökonomische, ökologische und soziale Systeme entstehen?

 

Permakulturelles Denken gibt auf diese Fragen bereits eine Vielzahl inspirierender Antworten. Permakultur bietet jedoch nicht nur Lösungsvorschläge als graue Theorie an, sondern gibt uns auch konkrete Gestaltungswerkzeuge an die Hand, um Systeme nicht nur besser zu verstehen, sondern um sie auch so weiterzuentwickeln, dass daraus organische, selbsterhaltende, und -regulierende Gefüge entstehen .

 

Ursprünglich für die Landwirtschaft entwickelt, ist Permakultur inzwischen ein Denkprinzip, welches sich auch auf viele andere Bereiche, wie zum Beispiel Landschaftsplanung, Städtebau, Hausbau, Energieversorgung und die Gestaltung menschlicher Interaktionen anwenden lässt. In unserem Grundlagenkurs konzentrieren wir uns auf diesen letzten Aspekt, nämlich, wie wir individuelle und soziale Prozesse nachhaltiger ausrichten können.

 

Bei „People Permaculture“, der inneren und sozialen Permakultur, handelt es sich um einen neuen, innovativen Zweig, der gerade erst am aufkeimen ist. Sowie man für Landwirtschaft und Gärten ein Design entwickeln kann, geht es hier darum, größeren Einklang mit uns selbst, unseren Mitmenschen und unserer Umwelt zu schaffen. Indem wir besser verstehen lernen, was in uns vorgeht und uns antreibt, können wir Eigenverantwortung für unsere Worte und Taten übernehmen und so unser Miteinander lebendiger und harmonischer gestalten.

 

Ziele und Inhalte des Kurses

In diesem Grundlagenkurs kombinieren wir theoretische Inhalte mit vielen praktischen Anwendungen und Übungen. Wir werden euch mit den folgenden Punkten vertraut machen:

  • Einführung in das Permakultur-Konzept: Geschichte, ethische Grundsätze, Prinzipien
  • Strukturelle Muster in der Natur erkennen lernen und auf die innere Landschaft (Denk- & Verhaltensmuster) übertragen
  • Sich der inneren Landschaft durch das Permakultur-Prinzip der ‚Beobachtung und Interaktion’ nähern
  • eigene Bedürfnisse und Gefühle erkennen, sich damit konstruktiv auseinandersetzen lernen und somit die Kommunikation mit sich selbst verbessern
  • Orientierung geben: Verschiedene Modelle der Psyche kennenlernen

 

Kursleitung

Marie-Luise MedererMarie-Louise Mederer
Ich habe die letzten 10 Jahre in England gelebt, studiert und gearbeitet. Dort machte ich 2013 einen Permakultur Design Kurs und einen People Permaculture Design Kurs mit Looby Macnamara. Ich studierte Literatur und Tiefenpsychologie und 2016 promovierte ich über die Rolle des Zufalls in der Kreativität. Erste praktische Erfahrungen der Permakultur habe ich durch den Aufbau und die Organisation des Campus Gartens gewonnen. Meine ganze Leidenschaft gilt hier vor allem den drei großen Bereichen Literatur, Permakultur und der Analytischen Psychologie nach Carl Gustav Jung. Es ist mein Anliegen, meine Begeisterung mit Menschen zu teilen und ihnen die Verknüpfungen zwischen diesen faszinierenden Wissenschaften näherzubringen.

Oliver Fretzer
Ich bin ehemaliger Energieelektroniker und Naturschutzaktivist. Seit einem Jahrzehnt studiere ich die Menschheitsentwicklung und das Leben in all seinen verschiedenen Facetten. Mein Motiv ist die Frage: „Warum ist die Welt so wie sie ist?“ Über eine lange Reise durch verschiedene Themenfelder gelangte ich zur  Permakultur-Philosophie und dem Kern meiner Frage: Die Welt im Außen ist der Spiegel unserer Welt im Inneren. Beide Welten bedingen sich gegenseitig. Derzeit bin ich Student der Permakultur-Akademie im 3. Jahr.

 

Der Veranstaltungsort
Der Hof liegt in Jänkendorf, eine Ortsgemeinschaft im Landkreis Görlitz. Sie liegt im Osten Sachsens, etwa 15 km nordwestlich von Görlitz und rund 80 km östlich von Dresden, am nördlichen Rand des Lausitzer Granitmassives. Der Verein „Holderbusch“ betreibt in der niederschlesischen Oberlausitz einen Biohof mit ca. 22 Hektar Acker- und Weideland. Die allgemeinen Ziele des Vereins sind die Selbstversorgung auf Grundlage der Permakultur, Landschaftspflege sowie der Erhalt und die Wiederbelebung traditionellen Handwerks. Mit den Erträgen versorgt der Holderbusch e.V. unter anderem sozial schwache Menschen in der Region. Als Lernort bietet der Hof interessierten Menschen die Möglichkeit zum Erproben von alternativen Lebens- und Arbeitsweisen.    www.holderbusch-ev.de
 

Zeiten

Beginn: Donnerstag, 31. August 2017 17:00 Uhr

Ende: Sonntag, 03. September 2017 15:00 Uhr

 

Kosten

Die Kursgebühr beträgt 140€ (Anmeldeschluss 20. August 2017),

für Frühbucher 120€ (bis 28. Mai 2017) und für Paaranmeldungen 240€.

Unterkunft und Verpflegung betragen 90€. Die Unterbringung ist einfach, entweder im eigenen Zelt oder im Matratzenlager. Die Verpflegung ist vegetarisch, bio und zum Teil aus eigener Produktion. Bitte die Art der Unterbringung und eventuelle Lebensmittelunverträglichkeiten bei der Anmeldung angeben.

 

Kontakt für Rückfragen: Marie-Louise Mederer 

Permakultur Akademie Permakultur Akademie Permakultur Akademie Permakultur Akademie Permakultur Akademie Permakultur Akademie Permakultur Akademie Permakultur Akademie Permakultur Akademie Permakultur Akademie Permakultur Akademie Permakultur Akademie Permakultur Akademie Permakultur Akademie Permakultur Akademie Permakultur Akademie Permakultur Akademie Permakultur Akademie Permakultur Akademie Permakultur Akademie Permakultur Akademie Permakultur Akademie Permakultur Akademie Permakultur Akademie Permakultur Akademie Permakultur Akademie Permakultur Akademie